Goutal

Kategorien

Duftfamilie

Geschlecht

Pionierin der Nischenparfümerie
1981 eröffnete Annick Goutal die erste Boutique in der Rue de Bellechasse, einem charmanten Pariser Viertel am linken Seine Ufer. Entgegen dem Trend der Zeit, der berauschende Parfums propagierte, eroberten die sehr persönlichen und avantgardistischen Kreationen des Hauses schnell ein Publikum von Kennern und Künstlern. Annick Goutal schöpft aus der Natur für seltene Duftkombinationen und kreiert einen ganz eigenen Stil, der aus Zartheit und Ausstrahlung, Frische und Charakter besteht. Ihre erste Kreation, L’Eau d’Hadrien, komponiert im Jahr 1981, etablierte Annick Goutal als Pionierin der Nischenparfümerie.

Die Kreation des Duftes Petite Chérie im Jahr 1998 ist eine Hommage an Camille Goutal, die Tochter von Annick Goutal. Camille Goutal wuchs mit dem künstlerischen Einfluss dieser außergewöhnlichen Frau auf. Vor allem vermittelte sie ihrer Tochter, wie wichtig es ist, sich selbst zu gefallen und ihre Träume zu verwirklichen. So entwickelte Camille Goutal schon in jungen Jahren eine Leidenschaft für die Fotografie.

1999 setzte Camille die Arbeit ihrer Mutter fort. Heute ist Camille die Kreativdirektorin und arbeitet an der Komposition jedes Parfums mit Isabelle Doyen, der Parfümeurin, die seit jeher ein Partner des Hauses ist.